Lacerta agilis / Zauneidechse

navigator Podarcis levendisÜbersichtLacerta schreiberi
  • Lacerta schreiberi / Iberische Smaragdeidechse

    Lacerta schreiberi / Iberische Smaragdeidechse

    clearpx
  • Lacerta bilineata / Westliche Smaragdeidechse

    Lacerta bilineata / Westliche Smaragdeidechse

    clearpx
  • Lacerta viridis / Östliche Smaragdeidechse

    Lacerta viridis / Östliche Smaragdeidechse

    clearpx
  • Nominatform, Männchen: D / Düsseldorf, 29.04.2017

    Das Verbreitungsgebiet der Art erstreckt sich von den Pyrenäen bis China. Die an kontinentales Steppenklima angepasst Art fehlt in den mediterran geprägten Gebieten Europas, kommt aber nördlich bis Skandinavien vor. Die südlichsten Populationen in Griechenland und Spanien besiedeln Gebirgshabitate, weiter nördlich kommt die Art auch im Flachland vor. Es werden hauptsächlich offene, grasbestandene Habitate besiedelt. Verwechslungen sind allenfalls mit anderen Smaragdeidechsen möglich (Lacerta bilineata, Lacerta viridis). Lacerta agilis ist jedoch kleiner und gedrungener gebaut und zudem an der charakteristischen Rückenzeichnung (s. Bilder) gut zu erkennen.

    Im auf dieser Seite berücksichtigten Gebiet kommen neben der Nominatform vier Unterarten vor: Lacerta agilis argus besiedelt das östlich Mitteleuropa (vom östlichen Teil Deutschlands bis Rumänien), Lacerta agilis bosnica lebt in den Gebirgen des Balkans, südwärts bis Nordgriechenland, Lacerta agilis chersonensis besiedelt die Schwarzmeerküste sowie das östliche Polen und Lacerta agilis garzoni findet sich in den östlichen Pyrenäen.

  • Verbreitung von Lacerta agilis

  • Nominatform, Männchen: D / Euskirchen, 09.05.2015

  • Nominatform, Männchen: D / Calw, 26.04.2015

  • Nominatform, weibliches Tier: NL / Veluwe, 01.05.2009

  • Nominatform, juvenil: D / Düsseldorf, 24.09.2017 - Jungtiere sind an den charakteristischen hellen Punkten auf den Flanken zu erkennen.

  • Subsp. argus, Männchen: RO / Banat, 01.06.2013 - Lacerta agilis argus hat oftmals eine rote Rückenfärbung. Ob es sich hier um eine eigenständige Unterart oder eine Farbmorphe der Nominatform handelt, ist umstritten.

  • Subsp. argus, Männchen: RO / Banat, 31.05.2013

  • Subsp. bosnica, Männchen: MNE / Durmitor, 05.07.2015 - Lacerta agilis bosnica unterscheidet sich von der Nominatform durch die kontinuierliche helle vertebrale Linie.

  • Subsp. bosnica, männliches Tier: Gr / Peristeri Mountains, 05.06.2009

  • Subsp. bosnica, Weibchen - MNE / Biogradska NP, 31.07.2012

  • Subsp. chersonensis, Weibchen: RO / Histria, 26.05.2013

  • Subsp. garzoni, Männchen: F / Pyrenées-Orientales, 20.08.2016 - Lacerta agilis garzoni ist gedrungener gebaut als die Nominatform.

  • Subsp. garzoni, Weibchen: F / Pyrenées-Orientales, 20.08.2016