Podarcis guadarramae / Spanische Mauereidechse

navigator Podarcis liolepisÜbersichtPodarcis bocagei
  • Podarcis bocagei / Nordwestiberische Mauereidechse

    Podarcis bocagei / Nordwestiberische Mauereidechse

    clearpx
  • Podarcis virescens / Spanische Mauereidechse

    Podarcis virescens / Spanische Mauereidechse

    clearpx
  • Podarcis carbonelli / Carbonells Mauereidechse

    Podarcis carbonelli / Carbonells Mauereidechse

    clearpx
  • Nominatform, Männchen: E / Gredos, 25.09.2010 - Podarcis guadarramae besiedelt den Nordwesten der Iberischen Halbinsel (siehe Verbreitungskarte bei Podarcis hispanicus). Die Nominatform kommt im Iberischen Scheidegebirge – von der Sierra de Pena de Francia (Salamanca) ostwärts bis zur Sierra del Alto Rey (Guadalajara) – vor. Die Unterart lusitanicus besiedelt das Kantabrische Gebirge, Galicien und den Norden Portugals bis zur Serra da Estrela im Süden. Die Art bevorzugt felsige, oftmals fast vegetationsfreie Habitate. Besiedelt werden vor allem Granitfelsen.

    Sie unterscheidet sich von anderen iberischen Podarcis-Arten durch die flache Kopfform und die zugespitzte Schnauze. Kontaktzonen bestehen zu folgenden Arten:

    In Nordwestspanien und Nordportugal überschneiden sich die Verbreitungebiete von Podarcis guadarramae und Podarcis bocagei. Bei Podarcis bocagei haben oftmals auch die Männchen eine durchgehende helle dorsolaterale Linie, während diese bei männlichen Tieren der im gleichen Gebiet vorkommenden Podarcis guadarramae lusitanicus zu einem Punktmuster unterbrochen ist.

    In Zentralspanien grenzen die Verbreitungsgebiete von Podarcis guadarramae und Podarcis virescens aneinander. Podarcis virescens lässt sich anhand der gelben Schwanzunterseite und den blauen Bauchrandschildern von Podarcis guadarramae unterscheiden

    Im nördlichen Zentralspanien gibt es zudem Kontaktzonen von Podarcis guadarramae und Podarcis liolepis. Podarcis liolepis hat eine deutlich vergrößerte masseterische Schuppe und im Gegensatz zu Podarcis guadarramae blaue Bauchrandschilde.

    In Westspanien und Zentralportugal überschneiden sich zudem die Verbreitungsgebiete von Podarcis guadarramae und Podarcis carbonelli. Podarcis carbonelli hat neben blauen Bauchrandschilden oftmals eine grüne Flankenfärbung, während Podarcis guadarramae allenfalls eine grüne Rückenfärbung, aber keine grünen Flanken aufweist.

  • Nominatform, Weibchen: E / Sierra de Guadarrama, 01.10.2010 - Die Nominatform hat in der Regel braune Flanken und sehr breite dunkle supradorsolaterale Streifen.

  • Subsp. lusitanicus, Männchen: P / Serra da Estrela, 16.07.2013 - Männchen dieser Unterart haben oftmals eine grünliche Rückenfärbung.

  • Subsp. lusitanicus, Männchen: P / Serra da Estrela, 17.07.2013 - Tiere aus den Hochlagen der Serra da Estrela sind häufig robust gebaut und ähneln darin Podarcis bocagei, haben jedoch keine durchgehende helle dorsolaterale Linie.

  • Subsp. lusitanicus: Weibchen, P / Serra da Estrela, 16.07.2013

  • Subsp. lusitanicus, juvenil: E / Sanabria, 30.08.2014