Podarcis tauricus / Taurische Eidechse

navigator Podarcis melisellensisÜbersichtPodarcis ionicus
  • Podarcis ionicus / Ionische Eidechse

    Podarcis ionicus / Ionische Eidechse

    clearpx
  • Podarcis gaigeae / Skyros-Eidechse

    Podarcis gaigeae / Skyros-Eidechse

    clearpx
  • Podarcis milensis / Milos-Mauereidechse

    Podarcis milensis / Milos-Mauereidechse

    clearpx
  • Männchen: RO / Histria, 27.05.2013

    Das Verbreitungsgebiet von Podarcis tauricus erstreckt sich von Ungarn über Rumänien, Bulgarien und Ost-Griechenland bis zur Schwarzmeerküste ostwärts bis zur Krim. Podarcis tauricus bewohnt Habitate mit reicher Vegetation – oftmals Wiesen – und klettert weniger als andere Mauereidechsenarten. Die frühere Unterart Podarcis tauricus ionicus wird mittlerweile als eigene Art betrachtet (siehe Artenseite Podarcis ionicus). Geografisch stellt wohl das Pindos-Gebirge in Griechenland eine natürliche Barriere zwischen den beiden Arten dar.

    Innerhalb ihres Verbreitungsgebietes kann die Art allenfalls mit Podarcis erhardii riveti oder evtl. Podarcis muralis verwechselt werden. Männchen von Podarcis erhardii riveti haben zum Teil eine kräftig orangefarbene Bauchfärbung, welche bei Podarcis tauricus meist gelblich oder weiß ist. Zudem weist Podarcis tauricus im Frühjahr eine kräftige Grünfärbung auf, während solche Grüntöne bei Podarcis erhardii riveti nicht vorkommen. Auch Podarcis muralis zeigt im Gegensatz zu Podarcis tauricus keine deutliche Grünfärbung auf dem Rücken. Die nächsten Verwandten von Podarcis tauricus sind (neben Podarcis ionicus) Podarcis gaigeae und Podarcis milensis.

  • Verbreitung von Podarcis tauricus und Podarcis ionicus

  • Männchen: RO / Babadag, 25.05.2013

  • Männchen: RO / Babadag, 25.05.2013

  • Weibchen: RO / Vadu, 25.05.2013