Andalusien, 10. - 18.03.2012

Der Westen Andalusiens ist ein „Muss“ für alle Herpetofauna-Interessierten. Im Frühjahr 2012 war es für uns soweit: Ganz oben auf unserer Wunschliste standen Podarcis vaucheri (Maghreb-Mauereidechse), Blanus mariae (Südwestiberische Netzwühle) und die im Frühjahr 2012 neu beschriebene Art Psammodromus occidentalis (Spanischer Sandläufer).

  • Linosa, 12.-17.06.2018

    Linosa, 12.-17.06.2018

    Das Robinson Crusoe-Projekt

    clearpx
  • Kastellorizo & Nisyros, 12.-21.05.2018

    Kastellorizo & Nisyros, 12.-21.05.2018

    Inseln am Rande Europas

    clearpx
  • Milos & Serifos, 14. – 21.04.2018

    Milos & Serifos, 14. – 21.04.2018

    Frühjahrsreise auf die westlichen Kykladen

    clearpx
  • Südostspanien, 10.2016 – 11.2017

    Südostspanien, 10.2016 – 11.2017

    Betische Eidechsen – Eine Fotodokumentation

    clearpx
  • Nordwestspanien, 16.-23.9.2017

    Nordwestspanien, 16.-23.9.2017

    Reptilienrallye auf der Iberischen Halbinsel

    clearpx
  • Ionische Inseln, 25.5.-5.6.2017

    Ionische Inseln, 25.5.-5.6.2017

    Kreuzfahrt in der Heimat des Odysseus

    clearpx
  • Portugal, 14. – 21.4.2017

    Portugal, 14. – 21.4.2017

    Eidechsensafari an der Atlantikküste

    clearpx
  • Rhodos & Kastellorizo, 27.3. – 2.4.2017

    Rhodos & Kastellorizo, 27.3. – 2.4.2017

    Season Opening 2017

    clearpx
  • Pyrenäen, 2008 - 2016

    Pyrenäen, 2008 - 2016

    Aller guten Dinge sind Drei: Die Suche nach den Pyrenäeneidechsen

    clearpx
  • Sizilien & Äolische Inseln, 26.5. – 6.6.2016

    Sizilien & Äolische Inseln, 26.5. – 6.6.2016

    Mission Vulkan! Rauchende Berge und seltene Reptilien

    clearpx
  • Astypalaia & Naxos, 25.3.-3.4.2016

    Astypalaia & Naxos, 25.3.-3.4.2016

    Hellas reloaded – Besuch in Europas Biodiversitäts-Labor

    clearpx
  • Spanien, 29.8.-11.9.2015

    Spanien, 29.8.-11.9.2015

    Biodiversität auf der Südost-Tangente

    clearpx
  • Montenegro, 2. – 11.7.2015

    Montenegro, 2. – 11.7.2015

    Eidechsensafari in den Bergen Montenegros

    clearpx
  •  Malta, 3. – 6.4.2015

    Malta, 3. – 6.4.2015

    Die exklusive Podarcis filfolensis Homestory!

    clearpx
  • Oman, 6.–15.3.2015

    Oman, 6.–15.3.2015

    Abenteuer im Südosten der arabischen Halbinsel

    clearpx
  • Zentralspanien, 29.8. - 14.9.2014

    Zentralspanien, 29.8. - 14.9.2014

    14 Tage in der Hitze Kastiliens

    clearpx
  • Lefkada, Kefalonia & Akarnania, 24.5. - 3.6.2014

    Lefkada, Kefalonia & Akarnania, 24.5. - 3.6.2014

    Reptilienabenteuer in Westgriechenland

    clearpx
  • Mallorca / Alicante - 15.-23.03.2014

    Mallorca / Alicante - 15.-23.03.2014

    2014 Season Kick-off mit 16 Reptilienarten

    clearpx
  • Korsika, 07.-17.09.2013

    Korsika, 07.-17.09.2013

    Berge, Meer und Felseidechsen

    clearpx
  • Portugal, 13. - 20.07.2013

    Portugal, 13. - 20.07.2013

    Eidechsensuche in Zentralportugal

    clearpx
  • Rumänien, 24.05. - 03.06.2013

    Rumänien, 24.05. - 03.06.2013

    Herpetologische Abenteuer von der Schwarzmeerküste zum Eisernen Tor

    clearpx
  • Menorca, 17. - 24.03.2013

    Menorca, 17. - 24.03.2013

    Besuch bei den Baleareneidechsen

    clearpx
  • Peloponnes, 20. - 27.10.2012

    Peloponnes, 20. - 27.10.2012

    Herbstreise quer durch den Peloponnes

    clearpx
  • Montenegro, 27.07. - 04.08.2012

    Montenegro, 27.07. - 04.08.2012

    Sommertrip in die Berge Montenegros

    clearpx
  • Skyros & Evia, 26.05. - 04.06.2012

    Skyros & Evia, 26.05. - 04.06.2012

    Die Suche nach den legendären "Rieseneidechsen"...

    clearpx
  • Kreta, 06. - 13.04.2012

    Kreta, 06. - 13.04.2012

    Auf der Suche nach den Blumen und Eidechsen Kretas...

    clearpx
  • Andalusien, 10. - 18.03.2012

    Andalusien, 10. - 18.03.2012

    Eine heiße Woche voller herpetologischer Highlights im Südwesten Andalusiens

    clearpx
  • Nordspanien, 02. - 13.09.2011

    Nordspanien, 02. - 13.09.2011

    Herpetologische Reise in den Nordwesten Spaniens: die Berge westlich von Leon, die Atlantikküste südlich von A Coruña und die Picos de Europa.

    clearpx
  • Ägäis, 28.05. - 13.06.2011

    Ägäis, 28.05. - 13.06.2011

    Fünf Inseln in zwei Wochen: Kythira, Pori, Milos, Kimolos und Sifnos

    clearpx
  • Rhodos & Kastellorizo, 12. - 19.03.2011

    Rhodos & Kastellorizo, 12. - 19.03.2011

    Exkursion zur östlichsten Insel Griechenlands...

    clearpx
  • Zentralspanien, 25.09. - 03.10.2010

    Zentralspanien, 25.09. - 03.10.2010

    Iberolacertas in der Sierra de Gredos, Pena de Francia und Sierra de Guadarrama

    clearpx
  • Alpen, 03. - 17.07.2010

    Alpen, 03. - 17.07.2010

    Unsere erste Tour in die Alpen führte uns ins Allgäu, die Julischen Alpen und nach Kärnten

    clearpx
  • Nord-Peloponnes, 03. - 11.04.2010

    Nord-Peloponnes, 03. - 11.04.2010

    Vier Podarcis-Arten auf einen Streich!

    clearpx
  • Nordgriechenland, 01. - 15. 06.2009

    Nordgriechenland, 01. - 15. 06.2009

    Traumreise durch das Pindos-Gebirge...

    clearpx
  • Sizilien, 28.03. - 04.04.2009

    Sizilien, 28.03. - 04.04.2009

    Orchideenreise in den Osten Siziliens

    clearpx
  • Spanien, November 2008 / Februar 2009

    Spanien, November 2008 / Februar 2009

    Eidechsen in der Provinz Alicante

    clearpx
  • Samos, September 2008 / 2009

    Samos, September 2008 / 2009

    Chamäleons, Goldmabuyen und schöne Strände...

    clearpx
  • Kalkeifel

    Kalkeifel

    Unser regionaler „Spielplatz“: botanische Highlights, artenreiche Schmetterlingswiesen und ein bisschen Herpetofauna…

    clearpx
  • El Rocio

    Außer den oben genannten Arten hofften wir auf schöne Fotos von Podarcis carbonelli (Carbonell’s Eidechse) und Acanthodactylus erythrurus (Europäischer Fransenfinger), Chamaeleo chamaeleon (Europäisches Chamäleon), die eine oder andere Schlange und ein paar interessante Amphibien. Aus letzterem wurde nichts, da Westandalusien in diesem Jahr offenbar den trockensten Winter seit Jahrzehnten hatte. Das Wetter war in der Tat wenig Amphibien-freundlich (täglich über 25 °C, sonnig und trocken!). Die von uns besuchten Plätze sind allesamt herpetologisch landläufig bekannt, so dass wir auf Fundortangaben verzichten können. Für Hinweise möchten wir uns bei Christoph Riegler und Jeroen Speybroeck bedanken.

    10.03.2012

    Ankunft am Flughafen Malaga und Weiterfahrt nach El Rocio im Donana Nationalpark. Eine erste Exkursion im Nationalpark war ernüchternd, da wir längere Zeit abgesehen von – allgegenwärtigen – juvenilen Psammodromus algirus (Algerischer Sandläufer) nichts fanden. Am Abend konnten wir dann Psammodromus occidentalis fotografieren (unsere erste neue Art!). Später fanden wir einige – allerdings blass gefärbte und wenig fotogene – Podarcis vaucheri.

  • Psammodromus occidentalis – Die neu beschriebene Art galt bislang als Psammodromus hispanicus

    11.03.2012

    Eine Exkursion in den Norden zu einem Habitat von Podarcis hispanicus Typ 2 erwies sich als Totalausfall: In gesichtslosen Eukalyptuswäldern bewegte sich außer Psammodromus algirus nichts. Auf der Rückfahrt brachte die Besichtigung einer wilden Müllkippe immerhin eine ausgewachsene Hemorrhois hippocrepis (Hufeisennatte).

  • Hermorrhois hippocrepis – eine der schönsten Schlangen Europas

    12.03.2012

    Der Besuch eines Chamäleon-Habitats begann erfolglos. Ein Einheimischer führte uns zu einem Busch und versicherte uns, die Tiere seien hier ab 14:00 Uhr nachmittags zu sehen – und er sollte tatsächlich Recht behalten! Um diese Zeit fanden wir ein subadultes und drei juvenile Europäische Chamäleons (Chamaeleo chamaeleon). Auf der Rückfahrt bescherte uns ein Halt an einer Ruine Psammodromus algirus, Acanthodactylus erythrurus, Blanus mariae und nochmal Hemorrhois hippocrepis.

  • Der Star der Szenerie: Chamaeleo chamaeleon

  • Chamäleon-Stalking #1

  • Chamäleon-Stalking #2

  • Juveniles Chamäleon an einem Zweig

  • Adulter Acanthodactylus erythrurus

  • Blanus mariae – diese Art war ebenfalls neu für uns

  • Reptilien-Urlaub macht Spaß…

    13.03.2012

    Erster Versuch, Podarcis carbonelli zu fotografieren: Bei unserer Ankunft im Habitat waren die Tiere aber schon so aufgeheizt und hektisch, dass uns keine guten Fotos gelangen. Nachmittags: Sightseeing in Sevilla.

  • Podarcis carbonelli – die Erste…

  • „Kulturtrip“ in Sevilla

    14.03.2012

    Zweiter Versuch im carbonelli-Habitat – dieses Mal mit mehr Erfolg. Bei der Rückkehr zum Parkplatz entdeckten wir, dass unser Auto aufgebrochen war – glücklicherweise hatten wir keine Wertgegenstände im Fahrzeug! Das Auto konnten wir am Flughafen von Sevilla umtauschen. Anschließend ging es in die Gegend von Cadiz, wo wir uns am Nachmittag einen Rundgang durch diese schöne Stadt gönnten.

  • Podarcis carbonelli – die Zweite…

  • … ein kontrastreich gezeichnetes Jungtier

  • Eine prächtige Podarcis carbonelli…

  • …und der stets bemühte Fotograf

  • ... während dessen interessierten sich Andere für unser Auto

  • Beeindruckender Ficus macrophylla (Großblättrige Feige) in Cadiz

    15.03.2012

    Die Suche nach Podarcis vaucheri führte uns in den Los Alcornocales Nationalpark – Ein paar Aufnahmen der Tiere waren schnell gemacht, wir fanden außerdem Blanus mariae und Macroprotodon brevis (Kapuzennatter), Hemorrhois hippocrepis sowie einige interessante Pflanzen.

  • Drei auf einen Streich: Blanus mariae unter einem Stein

  • Männliche Podarcis vaucheri – eines der „must haves“ dieser Reise

  • Podarcis vaucheri mit bemerkenswert türkisfarbener Rückenfärbung

  • Adulte Macroprotodon brevis

  • Ophrys tenthredinifera (Wespen-Ragwurz) – neben Ophrys bombyliflora (Drohnen-Ragwurz) die einzige Orchideenart dieser Reise

  • Junger Trieb von Drosophyllum lusitanicum (Taublatt) – einer fleischfressenden Pflanze

  • Scilla monophyllos (Einblättriger Blaustern)

  • Die Korkeichen der Region werden von epiphytischen Farnen bewachsen – die in diesem Jahr aber sichtlich unter der anhaltenden Trockenheit gelitten haben.

    16.03.2012

    Viel herumgefahren – nichts Nennenswertes gefunden...

  • Straße in den Dünen...

  • Urlaubsfoto an der Südspitze des Europäischen Kontinents: Tarifa

  • Podarcis vaucheri abends am Hotel – ein gutes Zeichen für den kommenden Tag…

    17.03.2012

    Wir hatten das Gefühl, mit den Podarcis vaucheri noch nicht fertig zu sein und fuhren daher nochmals in den Alcornocales Nationalpark, wo wir neben den Südiberischen Mauereidechsen noch einige weitere Arten fanden – dies sollte sich als der ergiebigste Tag der Reise erweisen!

  • Podarcis vaucheri-Land

  • Die erste Podarcis vaucheri schaut aus ihrem Versteck – ein Tier mit orangefarbener Kehle

  • Morgentoilette…

  • Frühlingsgefühle, Teil 1

  • Ein ungewöhnlich hübsch gefärbtes Weibchen

  • Frühlingsgefühle Teil 2: Sichtkontakt…

  • …zärtliches Schwanzknabbern…

  • ...

  • ...

  • Ein massiger Tarentola mauritanica (Mauergecko) beobachtete die Szene

  • Mauremys leprosa (Maurische Bachschildkröte) beim Bad…

  • …und beim Sonnenbaden

  • Juvenile Macroprotodon brevis

  • Adulter Psammodromus algirus: so häufig die juvenilen Tiere sind, so schwierig kann die Fotojagd nach den adulten Tieren sein.

  • Subadulter Timon lepidus – die einzige Perleidechse unserer Reise

    18.03.2012

    Der Besuch eines weiteren – leider völlig vermüllten – Chamäleon-Habitats war erfolglos. Dafür gab es zum Abschluss nochmal Acanthodactylus erythrurus. Abends: Rückflug nach Düsseldorf.

  • Juveniler Acanthodactylus erythrurus – unser Abschiedsfoto in Andalusien