Peloponnes, 20. - 27.10.2012

Eine herpetologische Herbstreise auf den Peloponnes? Wir waren eher skeptisch, ob dies die geeignete Jahreszeit für ein solches Vorhaben sei. Dennoch hatten wir Lust auf diese gemeinsame Reise mit einem holländisch/ belgisch/ deutschen Team: mit Bobby Bok, Jürgen Gebhart, Gertjan Verspui, Kenny de Boeck und Ronald de Vries fuhren wir eine Woche kreuz und quer über den Peloponnes. Am Ende hatten wir trotz spätsommerlicher Trockenheit fast 40 Arten nachgewiesen – eine durchaus erfolgreiche Reise!

  • Linosa, 12.-17.06.2018

    Linosa, 12.-17.06.2018

    Das Robinson Crusoe-Projekt

    clearpx
  • Kastellorizo & Nisyros, 12.-21.05.2018

    Kastellorizo & Nisyros, 12.-21.05.2018

    Inseln am Rande Europas

    clearpx
  • Milos & Serifos, 14. – 21.04.2018

    Milos & Serifos, 14. – 21.04.2018

    Frühjahrsreise auf die westlichen Kykladen

    clearpx
  • Südostspanien, 10.2016 – 11.2017

    Südostspanien, 10.2016 – 11.2017

    Betische Eidechsen – Eine Fotodokumentation

    clearpx
  • Nordwestspanien, 16.-23.9.2017

    Nordwestspanien, 16.-23.9.2017

    Reptilienrallye auf der Iberischen Halbinsel

    clearpx
  • Ionische Inseln, 25.5.-5.6.2017

    Ionische Inseln, 25.5.-5.6.2017

    Kreuzfahrt in der Heimat des Odysseus

    clearpx
  • Portugal, 14. – 21.4.2017

    Portugal, 14. – 21.4.2017

    Eidechsensafari an der Atlantikküste

    clearpx
  • Rhodos & Kastellorizo, 27.3. – 2.4.2017

    Rhodos & Kastellorizo, 27.3. – 2.4.2017

    Season Opening 2017

    clearpx
  • Pyrenäen, 2008 - 2016

    Pyrenäen, 2008 - 2016

    Aller guten Dinge sind Drei: Die Suche nach den Pyrenäeneidechsen

    clearpx
  • Sizilien & Äolische Inseln, 26.5. – 6.6.2016

    Sizilien & Äolische Inseln, 26.5. – 6.6.2016

    Mission Vulkan! Rauchende Berge und seltene Reptilien

    clearpx
  • Astypalaia & Naxos, 25.3.-3.4.2016

    Astypalaia & Naxos, 25.3.-3.4.2016

    Hellas reloaded – Besuch in Europas Biodiversitäts-Labor

    clearpx
  • Spanien, 29.8.-11.9.2015

    Spanien, 29.8.-11.9.2015

    Biodiversität auf der Südost-Tangente

    clearpx
  • Montenegro, 2. – 11.7.2015

    Montenegro, 2. – 11.7.2015

    Eidechsensafari in den Bergen Montenegros

    clearpx
  •  Malta, 3. – 6.4.2015

    Malta, 3. – 6.4.2015

    Die exklusive Podarcis filfolensis Homestory!

    clearpx
  • Oman, 6.–15.3.2015

    Oman, 6.–15.3.2015

    Abenteuer im Südosten der arabischen Halbinsel

    clearpx
  • Zentralspanien, 29.8. - 14.9.2014

    Zentralspanien, 29.8. - 14.9.2014

    14 Tage in der Hitze Kastiliens

    clearpx
  • Lefkada, Kefalonia & Akarnania, 24.5. - 3.6.2014

    Lefkada, Kefalonia & Akarnania, 24.5. - 3.6.2014

    Reptilienabenteuer in Westgriechenland

    clearpx
  • Mallorca / Alicante - 15.-23.03.2014

    Mallorca / Alicante - 15.-23.03.2014

    2014 Season Kick-off mit 16 Reptilienarten

    clearpx
  • Korsika, 07.-17.09.2013

    Korsika, 07.-17.09.2013

    Berge, Meer und Felseidechsen

    clearpx
  • Portugal, 13. - 20.07.2013

    Portugal, 13. - 20.07.2013

    Eidechsensuche in Zentralportugal

    clearpx
  • Rumänien, 24.05. - 03.06.2013

    Rumänien, 24.05. - 03.06.2013

    Herpetologische Abenteuer von der Schwarzmeerküste zum Eisernen Tor

    clearpx
  • Menorca, 17. - 24.03.2013

    Menorca, 17. - 24.03.2013

    Besuch bei den Baleareneidechsen

    clearpx
  • Peloponnes, 20. - 27.10.2012

    Peloponnes, 20. - 27.10.2012

    Herbstreise quer durch den Peloponnes

    clearpx
  • Montenegro, 27.07. - 04.08.2012

    Montenegro, 27.07. - 04.08.2012

    Sommertrip in die Berge Montenegros

    clearpx
  • Skyros & Evia, 26.05. - 04.06.2012

    Skyros & Evia, 26.05. - 04.06.2012

    Die Suche nach den legendären "Rieseneidechsen"...

    clearpx
  • Kreta, 06. - 13.04.2012

    Kreta, 06. - 13.04.2012

    Auf der Suche nach den Blumen und Eidechsen Kretas...

    clearpx
  • Andalusien, 10. - 18.03.2012

    Andalusien, 10. - 18.03.2012

    Eine heiße Woche voller herpetologischer Highlights im Südwesten Andalusiens

    clearpx
  • Nordspanien, 02. - 13.09.2011

    Nordspanien, 02. - 13.09.2011

    Herpetologische Reise in den Nordwesten Spaniens: die Berge westlich von Leon, die Atlantikküste südlich von A Coruña und die Picos de Europa.

    clearpx
  • Ägäis, 28.05. - 13.06.2011

    Ägäis, 28.05. - 13.06.2011

    Fünf Inseln in zwei Wochen: Kythira, Pori, Milos, Kimolos und Sifnos

    clearpx
  • Rhodos & Kastellorizo, 12. - 19.03.2011

    Rhodos & Kastellorizo, 12. - 19.03.2011

    Exkursion zur östlichsten Insel Griechenlands...

    clearpx
  • Zentralspanien, 25.09. - 03.10.2010

    Zentralspanien, 25.09. - 03.10.2010

    Iberolacertas in der Sierra de Gredos, Pena de Francia und Sierra de Guadarrama

    clearpx
  • Alpen, 03. - 17.07.2010

    Alpen, 03. - 17.07.2010

    Unsere erste Tour in die Alpen führte uns ins Allgäu, die Julischen Alpen und nach Kärnten

    clearpx
  • Nord-Peloponnes, 03. - 11.04.2010

    Nord-Peloponnes, 03. - 11.04.2010

    Vier Podarcis-Arten auf einen Streich!

    clearpx
  • Nordgriechenland, 01. - 15. 06.2009

    Nordgriechenland, 01. - 15. 06.2009

    Traumreise durch das Pindos-Gebirge...

    clearpx
  • Sizilien, 28.03. - 04.04.2009

    Sizilien, 28.03. - 04.04.2009

    Orchideenreise in den Osten Siziliens

    clearpx
  • Spanien, November 2008 / Februar 2009

    Spanien, November 2008 / Februar 2009

    Eidechsen in der Provinz Alicante

    clearpx
  • Samos, September 2008 / 2009

    Samos, September 2008 / 2009

    Chamäleons, Goldmabuyen und schöne Strände...

    clearpx
  • Kalkeifel

    Kalkeifel

    Unser regionaler „Spielplatz“: botanische Highlights, artenreiche Schmetterlingswiesen und ein bisschen Herpetofauna…

    clearpx
  • Peloponnes-Team: Gertjan Verspui, Kenny de Boeck, Bobby Bok, Jürgen Gebhart, Ronald de Vries, Birgit Oefinger, Peter Oefinger

    20.10.:

    Während unser Flieger aus Düsseldorf pünktlich in Athen landete, hatte der Rest des Teams Verspätung. Wir beschlossen, nicht zu warten und brachen direkt in Richtung Peloponnes auf. Bei unserer Fahrt Richtung Westen legten wir einen Zwischenstopp bei den Eidechsen im Feneos-Becken ein und kamen nach Sonnenuntergang in Kalogria an, wo in der Nacht auch unsere Kollegen eintrafen, die ebenfalls noch einen Abstecher in die Berge unternommen hatten.

  • Weibliche Podarcis erhardii (Ägäische Mauereidechse) mit fetter Beute…

  • …das war lecker!

  • Podarcis tauricus (Taurische Mauereidechse) – die häufigste Eidechse im Feneos-Gebiet – beobachtet die Szene

  • Nicht San Francisco, sondern die Brücke über den Golf von Korinth bei Patras

    21.10.:

    Die Kollegen hatten nachts einige Pelobates syriacus (Syrische Schaufelkröten) gefunden, die wir nun bei Tag bewundern durften. Anschließend untersuchten wir die Umgebung von Kalogria – eine abwechslungsreiche Landschaft mit Lagunen, Dünen und trockenen Felshängen. Nach ein paar Stunden Reptilienjagd ging es weiter zum Kaiafa-See, an dem wir – leider erfolglos – Eryx jaculus (Sandboa) suchten. Zum Sonnenuntergang erreichten wir unser nächstes Quartier an der Westküste, wo wir uns nach einem leckeren Abendessen auf eine Nachtexkursion in dieser Gegend aufmachten.

  • Pelobates syriacus – die Art sieht aus, als hätte sie eine Hautkrankheit...

  • Baby-Natrix tessellata (Würfelnatter)

  • Kooperativ: Testudo marginata (Breitrandschildkröte)

  • Unkooperativ: Testudo hermanni (Griechische Landschildkröte)

  • Colchicum cupanii (Cupani's Zeitlose)

  • Danaus chrysippus (Kleiner Monarch)

  • Feuchtgebiete bei Kalogria: hier wiesen uns die Kollegen in die Kunst des Birdwatching ein…

  • …diese professionelle Aufnahme zeigt einen braunen Sichler (Plegadis falcinellus) – wir waren beeindruckt.

  • Kaiafa-See…

  • …Heimat von Emys orbicularis (Europäische Sumpfschildkröte)…

  • …und von Johannisechsen (Ablepharus kitaibelii)

  • In Ermangelung besserer Fotomotive: Epirusfrosch (Pelophylax epeirioticus)

  • Sonnenuntergang an der Westküste: Startschuss für eine Nachtexkursion

  • Bufo viridis (Wechselkröte) war nachts unterwegs…

  • …und auch Hemidactylus turcicus (Halbfingergecko)

  • Diese juvenile Zamenis situla (Leopardnatter) war ebenfalls in der Dunkelheit unterwegs

    22.10.:

    Der Tag begann mit einer Fotosession: die Modelle waren dieses Mal eine juvenile und eine subadulte Malpolon insignitus (Östliche Eidechsennatter). Danach gönnten wir uns ein paar Stunden Pause am Strand. Nachmittags machten wir uns auf Chamäleon-Suche, was sich zunächst schwierig gestaltete, schließlich aber erfolgreich war. Der krönende Abschluss dieses Tages war eine weitere Nachtexkursion – dieses Mal zu einer Population eingeschleppter Mauergeckos (Tarentola mauritanica).

  • Malpolon insignitus

  • Malpolon-Fotografie

  • Baby-Malpolon mit Birgit

  • Die blaue Lagune – endlich mal ein richtiges Urlaubsfoto…

  • Mandragora autumnalis (Herbst-Alraune) mit Papilio machaon (Schwalbenschwanz)

  • Chamaeleo africanus…

  • …und Fotografen

  • Einbrecher in der Nacht – auf der Suche nach:

  • Tarentola mauritanica

    23.10.:

    Nach erfolgloser morgendlicher Schlangensuche verließen wir die Westküste des Peloponnes in Richtung Mani. Dort trennten wir uns von unseren Kollegen für einen Abstecher nach Gythio. Das Wetter war hier zwar unbeständig – wir konnten dennoch in einem Küstenhabitat einige Reptilien finden.

  • Algyroides moreoticus (Peloponnes-Kieleidechse) wärmt sich in der Morgensonne

  • Strand bei Gythio…

  • …mit Ophiomorus punctatissimus (gesprenkelter Schlangenskink)

  • Snake on the beach: Hierophis gemonensis (Balkan-Zornnatter)

  • Juvenile Hellenolacerta graeca (Griechische Spitzkopfeidechse) mit blauem Schwanz

    24.10.:

    Kreuz und quer durch die Mani – ohne nennenswerte Funde. Abends fuhren wir zu unserer nächsten Unterkunft in Kardamili, wo wir uns wieder mit unseren Kollegen trafen.

  • Unser einziges Foto von Madiodactylus kotschyi (Ägäischer Nacktfingergecko)

  • Scilla autumnalis (Herbst-Scilla)

    25.10.:

    Wir machten uns mit den anderen nochmals auf Reptiliensuche auf der Mani – ebenfalls wenig erfolgreich. Mittags beschlossen wir daher, in Richtung Stymphalos / Feneos aufzubrechen, in der Hoffnung, dort mehr vor die Linse zu bekommen – die Fahrt dorthin erwies sich als endlos lang...

  • Straßensperre auf der Mani

  • Blumen statt Reptilien: Cyclamen graecum (Alpenveilchen) und…

  • …Crocus boryi

  • Endlich angekommen am Stymphalischen See!

    26.10.:

    Trotz Morgennebels machten wir uns auf Eidechsensuche im Feneos-Becken. Nachdem sich der Nebel gelichtet hatte, wurden wir hier reich belohnt – für uns der ergiebigste Tag der Reise!

  • Peloponnes-Blindschleiche (Anguis cephallonica) und Fotografen

  • Feuersalamander (Salamandra salamandra)

  • Prächtige Podarcis tauricus (Taurische Mauereidechse)…

  • …und noch eine: die Art ist ziemlich variabel gezeichnet.

  • Podarcis muralis (Mauereidechse) an einem Baumstamm

  • Auch im Spätherbst noch prachtvoll gefärbt: Podarcis peloponnesiacus (Peloponnes-Mauereidechse)

  • Die zweite Blindschleichenart im Feneos-Becken: Anguis graeca

  • Birgits Geduld führte zu diesen Portraits von Podarcis erhardii…

  • …wir lieben die Unterart livadiacus!

  • Ein junger Rana graeca (Griechischer Frosch)

  • An Baumstämmen sonnten sich abends Peloponnes-Kieleidechsen (Algyroides nigropunctatus), die sonst eher den Schatten bevorzugen

    27.10.:

    Nach dem Eidechsen-lastigen Tag im Feneos-Becken machten wir uns auf Schlangensuche am Stymphalische See. In einem Ringelnatter-Habitat fanden wir zwar keine Ringelnattern – dafür aber Telescopus fallax (Katzennatter), die natürlich ausgiebig fotografiert wurde. An einem anderen Seeabschnitt entdeckten wir dann doch noch eine ausgewachsene Ringelnatter (Natrix natrix). Anschließend entschlossen wir uns noch zu einem Abstecher auf die Argolis-Hablinsel, um Chalcides ocellatus (Gefleckter Walzenskink) zu suchen. Die letzte Nacht verbrachten wir bei Korinth; am nächsten Morgen ging es früh zurück nach Deutschland.

  • Telescopus fallax

  • Glückliche Fotografen

  • Sternbergia lutea (Herbst-Goldbecher)

  • Natrix natrix persa

  • Fotografen vs. Ziegenherde

  • Chalcides ocellatus

  • Schöne Überraschung zum Abschluss einer gelungenen Reise: ausgewachsene Zamenis situla