Timon nevadensis / Perleidechse

navigator Timon lepidusÜbersichtDarevskia praticola
  • Darevskia praticola / Wieseneidechse

    Darevskia praticola / Wieseneidechse

    clearpx
  • Iberolacerta monticola / Iberische Gebirgseidechse

    Iberolacerta monticola / Iberische Gebirgseidechse

    clearpx
  • Iberolacerta galani / Spanische Gebirgseidechse

    Iberolacerta galani / Spanische Gebirgseidechse

    clearpx
  • Adult: E / Finestrat, 24.12.2015

    Timon nevadensis erhielt Ende 2012 auf Basis genetischer Untersuchungen Artstatus; vorher galt sie als Unterart von Timon lepidus. Ihr Verbreitungsgebiet ist auf die Sierra Nevada und die Ostküste begrenzt, nordwärts bis in die Provinz Alicante (siehe Verbreitungskarte bei Timon lepidus). Die Tiere kommen in Hochlagen der Gebirge ebenso vor wie in Küstendünen und landwirtschaftlich genutzten Flächen. Vor allem adulte Exemplare sind oftmals extrem scheu mit Fluchtdistanzen von mehr als 20 Metern und daher schwierig zu beobachten.

    Adulte Tiere unterscheiden sich von Timon lepidus durch eine graue oder braune Grundfärbung, Grüntöne finden sich in der Regel nur auf dem Rücken. Schwarze Zeichnungselemente fehlen weitgehend. Dahingegen kann Timon lepidus am ganzen Körper Grüntöne aufweisen und zeigt ein ausgeprägtes schwarzes Zeichnungsmuster. Juvenile und subadulte Exemplare von Timon nevadensis haben dunkle Streifen auf den Oberlippenschildern, bei Timon lepidus sind diese einfarbig hell. Es scheint allerdings Übergangsformen zwischen den beiden Arten zu geben.

    Innerhalb ihres Verbreitungsgebietes kann Timon nevadensis aufgrund ihrer Größe sowie des bei juvenilen Tieren ausgeprägten Punktmusters kaum mit anderen Arten verwechselt werden.

  • Subadult: E / Sierra Espuña, 30.09.2017

  • Subadult: E / Alicante, 22.12.2012

  • Subadult: E / Alicante, 26.11.2010

  • Juvenil: E / Alicante, 18.03.2014