Podarcis ionicus / Ionische Eidechse

navigator Podarcis tauricusÜbersichtPodarcis gaigeae
  • Podarcis gaigeae / Skyros-Eidechse

    Podarcis gaigeae / Skyros-Eidechse

    clearpx
  • Podarcis milensis / Milos-Mauereidechse

    Podarcis milensis / Milos-Mauereidechse

    clearpx
  • Podarcis erhardii / Ägäische Mauereidechse

    Podarcis erhardii / Ägäische Mauereidechse

    clearpx
  • Männchen: GR / Zakynthos, 29.05.2017

    Das Verbreitungsgebiet von Podarcis ionicus erstreckt sich von Süd-Albanien über Westgriechenland, die Ionischen Inseln (Korfu, Kefalonia, Ithaka, Zakynthos) bis auf den Peloponnes (siehe Verbreitungskarte bei Podarcis tauricus). Die Art wurde 1903 von LEHRS beschrieben, BOULENGER betrachtete sie 1907 jedoch als Unterart von Podarcis tauricus. Aktuelle genetische Untersuchungen legen jedoch nahe, dass es sich bei der Unterart ionicus um eine eigenständige Art handelt (PSONIS et al. (2017)). Geografisch stellt wohl das Pindos-Gebirge in Griechenland eine natürliche Barriere zwischen den beiden Arten dar. Tatsächlich sind die Tiere auch morphologisch unterscheidbar: Männchen von Podarcis tauricus haben breite schwarz-braune supra-dorsolaterale Streifen, welche bei Podarcis ionicus zu einzelnen schwarzen Flecken reduziert sind. Damit erscheint der Rücken bei Podarcis ionicus großflächig grün, während Podarcis tauricus oftmals lediglich einen grünen vertebralen Streifen aufweist. Bei Podarcis ionicus ist zudem der Grünanteil auf den Flanken in der Regel höher als bei Podarcis tauricus.

    Innerhalb ihres Verbreitungsgebietes kann die Art auf dem Festland mit Podarcis erhardii verwechselt werden. Männchen von Podarcis erhardii haben zum Teil eine kräftig orangefarbene Unterseite, welche bei Podarcis ionicus meist gelblich oder weiß, seltener hell-orange ist. Zudem weist Podarcis ionicus im Frühjahr eine kräftige Grünfärbung auf, während solche Grüntöne bei Podarcis erhardii auf dem Festland nicht vorkommen. Auf dem Peloponnes sind zudem Verwechslungen mit Podarcis muralis und Podarcis peloponnesiacus denkbar. Podarcis muralis zeigt im Gegensatz zu Podarcis ionicus keine deutliche Grünfärbung auf dem Rücken. Podarcis ionicus unterscheidet sich von Podarcis peloponnesiacus durch die kräftige Grünfärbung im Frühjahr und den meist deutlich ausgeprägten braunen Schläfenstreifen.

  • Weibchen: GR / Zakynthos, 29.05.2017

  • Männchen: GR / Ithaka, 31.05.2017

  • Männchen: GR / Ithaka, 31.05.2017

  • Männchen: GR / Kefalonia, 29.05.2014

  • Männchen: GR / Feneos, 26.10.2012

  • Weibchen: GR / Feneos, 20.10.2012

  • Männchen: GR / Stymphalos, 03.04.2010